Never trust Vogelsingspringbach

(Nonne) Wuppertal ? Wo liegt Wuppertal überhaupt

(2.Nonne) Das dumme Ding hat den Fluss vergessen

(Ingrid Monika) *zu Besuch*

(Nonne) Wasch Dich

(Ingrid Monika) Ja Frau Nonne - *geht zum Waschbecken und wäscht sich die Hände und 

das Kopftuch* -------- *kommt erfrischt - zurück*

(Ingrid Monika) La La La - cooles Waschbecken - 

Frau Nonne

(Nonne) Hast Du es auch Ordentlich - wieder hinterlassen ?

(Ingrid) Ja Frau Nonne - Auf jeden Fall Frau Nonne

(2.Nonne) *geht ins Bad*

------5 Sekunden ------- 10 Sekunden ------

(2.Nonne) Neeeeein !

(Ingrid) *kommt gelaufen* Was denn Frau Nonne ?

Was hab ich schon wieder angestellt

(2.Nonne) *grinst* Ich wollte Dich nur

Erschrecken

(Ingrid) Ihr seid so Gemein zu mir Frau Nonne *lacht*

------------------------------------------------------------

wenig später

(Ingrid) *am Pc*

(die 1. und die 2. Nonne) Haben da so Ihre 

Schwierigkeiten

(Ingrid) Schauen Sie - Frau Nonne !

Wuppertal ist mit 350.046 Einwohnern (31. Dezember 2015)[2] die größte Stadt und das Industrie-, Wirtschafts-, Bildungs- und Kulturzentrum des Bergischen Landes. Die „Großstadt im Grünen“ liegt südlich des Ruhrgebiets und ist als siebzehntgrößte Stadt Deutschlands eines der Oberzentren des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

Die Stadt wurde zum 1. August 1929 durch Vereinigung der kreisfreien Städte Elberfeld (Großstadt seit etwa 1883) und Barmen (Großstadt seit etwa 1884) sowie der Städte RonsdorfCronenberg und Vohwinkel unter dem Namen Barmen-Elberfeld als kreisfreie Stadt gegründet und im Jahr 1930 nach einer Bürgerbefragungin Wuppertal umbenannt, womit die geografische Lage der Stadt am Flusstal zum Ausdruck gebracht wurde.

(2.Nonne) Ich bin ein wenig dumm - an welchem Fluß - Ingrid ?

(Ingrid)

Es hat 350.000 MANN !

------------------------------------

Geologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografisch und geologisch liegt Wuppertal am Rand des Rheinischen Schiefergebirges, eines deutschen Mittelgebirges, dessen Gesteine hauptsächlich aus der Zeit desDevons (vor ca. 416–360 Millionen Jahren) und des Karbons (vor ca. 360–300 Millionen Jahren) stammen. In den südöstlichen Stadtteilen findet man mit Tonschiefer,Grauwacken und Konglomeraten des Unterdevons die erdgeschichtlich ältesten Gesteine. Nordwestlich davon schließen sich Wechselfolgen von mittel-devonisch schieferigenTonbödenSchluffen und Grauwacken an.

Eine Absenkung der Erdoberfläche und des Meeresbodens führte im späteren Mittel- bis Oberdevon zur Ausbildung von Riffkomplexen, deren Massenkalk sich in nordost-südwestlicher Richtung quer durch das Wuppertaler Stadtgebiet erstreckt. Er gehört zum Rheinisch-westfälischen Kalkzug, der vom Nordrand des Sauerlandes und des Bergischen Landes von Düsseldorf über Wuppertal und Iserlohn bis nach Brilon läuft.

Bereits im 9. Jahrhundert wurde Kalk gewonnen, im Ortsteil Dornap und dem angrenzenden Wülfrath gibt es seit der Industrialisierung bis heute noch Kalktagebau. EinKalktrichterofen aus dem 19. Jahrhundert ist als Industriedenkmal im Stadtbezirk Elberfeld-West erhalten. Im Stadtteil Wichlinghausen gibt es kleinere Vorkommen desVulkangesteins Diabas (Grünstein), die auf dem Meeresboden im Oberdevon gebildet wurden. Im Norden sind als jüngste Schichten SchieferQuarzite und Grauwacken aus der Zeit des Karbon erhalten.

Die abgelagerten Gesteine wurden im Laufe der Erdgeschichte, teilweise unter erhöhtem Druck und hoher Temperatur, gefaltet und gegeneinander verschoben. Es können daher häufig gefaltete und steil aufgestellte Gesteinsschichten beobachtet werden, besonders gut im Barmer Nordpark.

Im Tertiär (vor ca. 65–2,6 Millionen Jahren) wurden in einigen Tälern Sande und Kiese abgelagert. Während des Eiszeitalters wurde im gesamten Bereich sehr fruchtbarer, gelb-brauner Löss angeweht.[7]

 

Vom Gymnasium Sedanstraße über den Barmer Nordpark bis zum Naturschutzgebiet des Dolinengebietes im Hölken führt der 9,5 Kilometer lange Geologie-Lehrpfad „Geopfad“.[8]

(2.Nonne) *erstaunt* Das ist Interessant , Ingrid !

---------------------------------------------------------------------

(Ingrid) Ja ! Die Hochschule - gibt sich da viel Mühe ...

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Gew%C3%A4sser_in_Wuppertal

+

(Ingrid) Jetzt Wissen Wir ! 350.000 Mann und 

Wuppertal - liegt am https://de.wikipedia.org/wiki/Vogelsangbach_(Mirker_Bach)#/media/File:Wuppertal_Vogelsangstr_0033.jpg

+

(1.Nonne) Merke : Wuppertal am Vogelsangbach !

-----------------------------------------------------------------------

(2.Nonne) Interessant - Darf ich auch Mal ? https://de.wikipedia.org/wiki/Wupper#/media/File:Verlaufskarte_Wupper.png

 

+

(Ingrid) Ich kann später - versuchen - diese Landkarte - zu Malen ! -------10.34-Bartholomäus 2016 -- LOAD ------

Handgemalt ist Sie - teilweise - noch besser 

Nach oben