DAS ZEIT FENSTER / 29.Mai /

https://de.wikipedia.org/wiki/Jahreszeit

https://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%BChling

https://en.wikipedia.org/wiki/Spring_(season)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

1. Die Bauernregel stammt aus einer Zeit, als noch der julianische Kalender galt. Mit dem Wechsel zum gregorianischen Kalender wurden auch die Eisheiligen nach vorne verschoben,

so dass sie heute astronomisch gesehen zu früh im Jahr

liegen. Würde man den Kalenderwechsel berücksichtigen,

so läge die kalte Sophie heute auf dem 23. Mai.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Jedoch :

Eine Sonnenwende oder Sonnwende (lateinisch solstitiumgriechisch ἡλιοστάσιον hēliostásion „Stillstand der Sonne“) findet zweimal im Jahr statt. Zur Wintersonnenwende – auf der Nordhalbkugel der Erde am 21. oder 22. Dezember – erreicht die Sonne die geringste Mittagshöhe über dem Horizont, während der Sommersonnenwende am 20.21. oder 22. Juni (an Orten nördlich des nördlichen Wendekreises) ihren mittäglichen Höchststand über dem Horizont. Auf der Südhalbkugel sind die Verhältnisse umgekehrt. Während des dortigen Winters ist auf der Nordhalbkugel Sommer.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

In der Darstellung des Lukasevangeliums (Lk 1,26-56 EU) besucht Maria wenige Tage nach der Verkündigung durch den Engel Gabriel ihre Base Elisabeth, die mit Johannes dem Täufer schwanger war. Diese Begebenheit wird Mariä Heimsuchung genannt. Auf Elisabeths prophetischen Willkommensgruß antwortet Maria mit einem Hymnus im Stil der Psalmen.[1] Es schließt sich die Geburt Johannes des Täufers an. Der Hymnus lässt vielfache Anklänge an den Lobgesang der Hannah, der Mutter des Propheten Samuel, in1 Sam 2 EU erkennen.

 

Maria preist auf Grund ihres Glaubens Gott als den, der sich ihr und allen Geringen, Machtlosen und Hungernden zuwendet, um sie aufzurichten, dagegen die Mächtigen, Reichen und Hochmütigen von ihren Thronen stürzt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Alte Märchen - basierend , auf 

Waren Begebenheiten

+++++++++++++++++++++++

Es treffen sich Maria und Elisabeth

die Eine ist im 6 Monat Schwanger

die andere Singt Ihr ein Lied vor - das Magnificat

Es ist so : 

Das Fest von Johannes dem Täufer ist

an der Sommersonnwende

und das Fest von Jesus Christus an der Wintersonnwende

 

 

               AUS DER WIKINGER BIBEL 

Also ist Elisabeth - die Göttin der Sommersonnwende

+

und die Maria - die Göttin der Wintersonnwende 

+

Die Gertrud von Nivelles aber - ist die Göttin der

Tag und Nachtgleiche im Frühling

+

und die Hildegard von Bingen - die Göttin der

Tag und Nachtgleiche im Herbst

 

(Pfarrer) So einfach ist es nicht !

(Ingrid Monika) Bitte Entschuldigen Sie Hochwürden

*senkt Kopf*

Sie wollen das die Kinder - in die Kirche gehen -

Ich kann Ihnen aber nicht , erzählen

das sich die Erdachse um 3 Grad verschoben hat

und deswegen ... die Runen von 800 ....

zur Zeit der Bathilde von Askanien ---

gut 555 Jahre nach - Felizitas von Karthago 

und eben 444 nach Afra von Augsburg ---

durch den Geometischen - der Sonne .....

Das Hochfest , der Katholischen Kirche ....

welche im Jahre des Herrn 800 

auf dem Geometrischen Schnittpunkt

des 24.Juni lag .... wessen genau .... dessen ... entsprochen

... so war es im Jahre des Herrn 800

... der Gleiche Tag !

----------------------------------

Das Hochfest der Katholischen Kirche 

die Taufe 

genau an der Sommersonn ´Wende

-----------------------------------------------------------------------------

Jedoch durch eine leichte Verschiebung der Erdachse

stimmte schon , 300 Jahre später

Der Namenstagskalender und damit

eine zentrale Botschaft .... der Gotischen Völker .....

welche von Wien , Köln , Augsburg bis Königsberg 

ebenso Nürnberg und auch Magdeburg 

------------------------------------

Das kann ich den Kindern so nicht Erklären

Hochwürden

(Pfarrer) ... die Gertrud von Nivelles als Göttin der

Tag und Nachtgleiche im Frühling ?

(Ingrid Monika) Ja Hochwürden ... das koennen Kinder sich Merken !

(Pfarrer) Was ist mit Leonhard von Noblat ?

(Ingrid Monika) ... Ja - wie wenn ich Nonne ... zu Ihnen sage ...

Hochwürden ...

äm .... Nonne Handwerkerin Dirne 

(Pfarrer) Schweig !

(Ingrid Monika) Das Thema Meretrix es ist Wichtig bei 7

Milliarden Menschen

(Pfarrer) Du sprichst Latein ?

(Ingrid Monika) Omnes sancti Angeli et Archangeli - orate

pro nobis ........................Pater noster ........ Ave Regina 

..... Alma Redemptoris Mater .... Salve Regina ....  Mater inviolata .... Ave Maria ....

...............................längerer Bericht 

(Pfarrer) Sag dass doch Gleich !

(Ingrid Monika) Herr - ich bin eine Dirne .... und war auch 

viele Jahre , Nonne

(Pfarrer) ... Dann Sollte ich Dich - übers Knie Legen und Verhauen

(Ingrid Monika) Ja , das wäre gut Herr

.................Pfarrer - legt Ingrid Monika übers Knie - und 

verhaut Sie ..............

 

kurze Zeit später

(Pfarrer) O Nein ! Du bist ein Junge ! ..... Ja gibt es Dass !

Ja So Was hab ich noch Nie Gesehen !

Wie konnte ich mich so Täuschen ?

(Ingrid Monika) Herr - danke Schön äm 

Ich kann Meine Stimme sehr stark - verstellen ....

seht : *hebt Rock etwas an*

*fängt sich eine Ohrfeige*

(Ingrid Monika) Autsch ! ............

(Pfarrer) Du Verzogenes ..... Du ! 

(Ingrid Monika) Ihr habt mich zu Fest geschlagen ....

Die Ohrfeige ... war zu Fest .... Schlagen Sie mich 

Nochmal ... aber nicht so Fest .... !

(Pfarrer) Was ?

(Ingrid Monika) Verpassen Sie mir noch eine

Ohrfeige .... aber nicht so fest

.................. *Klatsch - Hand trifft zielsicher*

(Ingrid Monika) Danke Herr - jetzt geht es mir besser ...

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

später

(Pfarrer) Das Geht So Nicht !

(Ingrid Monika °) Das Kirchenrecht im Jahre 1182 sagt :

(Pfarrer) Wir schreiben 2016

(Ingrid Monika °) 07.31 *überlegt*

Ich bin 1978 geboren , Hochwürden , und Sie ?

(Pfarrer)  1974 , Dirne .....

(Dirne) ... Gehen wir ... ein Stück spazieren ?

(Pfarrer) Was wenn uns die Leute sehen ?

(Dirne) .... ja - Sie können Sich ja auch - Verkleiden ?

(Pfarrer) Verkleiden ? ... Gute Idee ... Die Leute werden 

mich trotzdem erkennen !

(Dirne) Vielleicht ein Kopftuch ? Oder ein Schleier 

(Pfarrer) Was !! *holt mit der Hand ... aus ... um der

Dirne noch eine Ohrfeige zu verpassen ....

je nach Märchengeschichte 

... weicht Sie nun aus .... 

---------------------------------------

(Dirne) *streckt Zunge Raus* ......Daneben ! *und Grinst*

---------------------------------------

(Pfarrer) Was ? Ich solle mich anziehen und kleiden ... und

verkleiden - Wie ein Freuden Mädel ?

(Dirne) Nicht jeden Tag

(Pfarrer) Ja Du Unverschämtes ... Du !

(Dirne) ... Je nach dem - was Ihr wünscht , Herr

Ihr könnt mich auch packen 

und zur Rosenkranzkapelle ziehen ?

(Pfarrer) Das ist ein Gute Idee *packt Dirne am Handgelenk* 

*und zieht Sie in Richtung Rosenkranzkapelle* 

(Dirne) *in Rosenkranzkapelle* ...*betet*

---------------------------------------

Je nach Märchengeschichte ... gehen beide ... in den Wald ...

oder ... zum FKK Strand 

---------------------------------------

ich schreibe Euch da - später mal Mehrere Märchengeschichten

---------------------------------------

1802 sagte man :

Es muß ja nicht Jeder - wissen 

---------------------------------------

Ein schwieriges Thema

mit 14 darf man Nonne werden !

---------------------------------------

Dirne aber erst mit 18 

---------------------------------------

und dummerweise - Meretrix , erst ab 21

---------------------------------------

Meisterin - eigentlich erst mit 28

---------------------------------------

und Großmeisterin - oft nicht - unter 37

---------------------------------------

je nach Fall gibt es aber

zum Beispiel ... Lydia , 27 Jahre alt

Sie ist sportlich - so geschickt ..... das man sagt

Sie ist schon eine Großmeisterin !

---------------------------------------

07.44

13.Mai .2016

sagte ich Zeitfenster ?

 

+

Jungs haben Keine Rechte 

---------------------------------------------

 

Nach oben